Mehr Raum für Innovation, Kommunikation und Entwicklung.

Willkommen bei dem branchen- und stadtteilübergreifenden Netzwerk für ein wirtschaftlich starkes Papenburg.

Unsere Projekte

Das Wirtschaftsforum führt die unterschiedlichsten Projekte für ihre Mitgliedsbetriebe durch. Machen Sie sich ein Bild von unseren Aktivitäten.
→ Projekte

Warum Mitglied werden?

Profitieren Sie vom gemeinsamen Handeln, das vom Austausch von Wissen und Erfahrung über den Ausbau geschäftlicher Beziehungen und Kooperationen bis hin zu einem wirkungsvollen einheitlichen Auftritt reicht.
→ Mitglied werden

Das Netzwerk für die Wirtschaft in Papenburg

Logo Wirtschaftsforum Papenburg

ÜBER UNS

Im Jahr 1905 haben Papenburger Handwerksmeister als Interessenvertretung den Handwerkerverein gegründet. Der Zweck des Vereines war gem. §1 der Satzung „Pflege des Gemeingeistes, sowie Förderung der gemeinsamen gewerblichen und gesellschaftlichen Interessen seiner Mitglieder.“ Zur Erreichung dieses Zwecks fand nach §2 „alle 2 Monate eine Versammlung statt, in derselben sollen belehrende Vorträge gehalten, die Verhältnisse und Angelegenheiten des Handwerkerstandes besprochen und aufgeworfene Fragen erörtert werden.“

Im Krieg kam der Verein zum Erliegen und wurde 1954 als „Verein für Handel und Gewerbe der Stadt Papenburg“ weitergeführt. Dieser hat die unterschiedlichsten Veranstaltungen in Papenburg durchgeführt, u.a. die Hollandwoche sowie den jährlichen Handwerkerball. Außerdem war der Verein das Sprachrohr der Wirtschaft für Politik und Verwaltung.

Auch dieser Nachfolgeverein kam zum Erliegen. So wurde im Juni 2008 das Wirtschaftsforum Papenburg als fortführender Verein gegründet. Es versteht sich ebenfalls als ein Netzwerk aus branchen- und stadtteilübergreifenden Unternehmen, die ihre Stärken kennen und sich bewusst sind, dass gemeinsames Handeln stärker macht. Zu den Unternehmen zählen wir auch die freien Berufe, wie Mediziner, Rechtsanwälte, Steuerberater und Consultants. Denn alle Organisationen sind an einem wirtschaftlich, starken Papenburg interessiert.

Gemeinsames Handeln reicht vom Austausch von Wissen und Erfahrung über den Ausbau geschäftlicher Beziehungen und Kooperationen bis hin zu einem wirkungsvollen einheitlichen Auftritt. Zusammen mehr erreichen, ist unsere Devise. Wir vertreten die Papenburger Wirtschaft und treten für die Interessen unserer Mitglieder ein. Dabei steht ganz klar ein stadtteilunabhängiges Denken im Vordergrund.

Doch neben den wirtschaftlichen Aspekten, darf die soziale Verantwortung nicht vergessen werden. Mit vielen Projekten, wie beispielsweise den Ausbildungspaten, kommen wir dieser Verantwortung immer wieder gerne nach.

Als gesellschaftliches Ereignis veranstaltet das Wirtschaftsforum in regelmäßigen Abständen die Papenburger Ballnacht.

Hier können Sie einsehen, wer schon alles mit an Bord ist. Unsere Mitglider kommen aus allen Branchen der  Papenburger Wirtschaft.

Mitglieder

AKTUELLES

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
Diese Nachricht ist nur für Administratoren sichtbar.
Problem bei der Anzeige von Facebook-Beiträgen. Backup-Cache wird verwendet.
Fehler: Error validating access token: The session has been invalidated because the user changed their password or Facebook has changed the session for security reasons.
Typ: OAuthException

Aufruf zur Teilnahme an der Demo am 27.01. vor dem Kirchenvorplatz der St. Antoniuskirche in Papenburg

Liebe Mitglieder des Wirtschaftsforums Papenburg und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger,

Das Wirtschaftsforum Papenburg versteht sich als Sprachrohr der Papenburger Wirtschaft mit fast 200 engagierten Mitgliedern. Unsere Stadt hat sich durch eine starke Wirtschaft und Vielfalt ausgezeichnet, was maßgeblich von offenen Grenzen und der EU-Integration profitiert. Als Exportnation ist Deutschland auf internationale Zusammenarbeit angewiesen, um wirtschaftlich erfolgreich zu sein.

Aktuell sehen wir jedoch Herausforderungen, die unsere Region betreffen und durch eine bestimmte politische Entwicklung verschärft werden könnten. Deutschland leidet bereits unter einem Fachkräftemangel, der durch massive Abschiebungen nur noch verschärft werden würde. Dies könnte unvorstellbare Probleme für unsere Wirtschaft und Unternehmen nach sich ziehen.

Auch unsere Landwirte, die Mitglieder unseres Wirtschaftsforums sind, stehen vor finanziellen Herausforderungen durch den Wegfall von Subventionen. Diese Entwicklung würde die Lebensgrundlage vieler Familien in unserer Region gefährden.

Das Wirtschaftsforum Papenburg ruft daher zur Teilnahme an der Demo am 27.01. vor dem Kirchenvorplatz der St. Antoniuskirche in Papenburg auf. Gemeinsam möchten wir ein Zeichen setzen, dass wir für eine starke Wirtschaft und Vielfalt in Papenburg stehen. Lasst uns gemeinsam für offene Grenzen, eine florierende Wirtschaft und eine lebendige Gemeinschaft eintreten.

Euer Wirtschaftsforum Papenburg

Dieser Aufruf betont die Sorgen des Wirtschaftsforums und ruft dazu auf, gemeinsam für eine positive Entwicklung der Region einzutreten.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Aufruf zur Teilnahme an der Demo am 27.01. vor dem Kirchenvorplatz der St. Antoniuskirche in Papenburg

Liebe Mitglieder des Wirtschaftsforums Papenburg und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger,

Das Wirtschaftsforum Papenburg versteht sich als Sprachrohr der Papenburger Wirtschaft mit fast 200 engagierten Mitgliedern. Unsere Stadt hat sich durch eine starke Wirtschaft und Vielfalt ausgezeichnet, was maßgeblich von offenen Grenzen und der EU-Integration profitiert. Als Exportnation ist Deutschland auf internationale Zusammenarbeit angewiesen, um wirtschaftlich erfolgreich zu sein.

Aktuell sehen wir jedoch Herausforderungen, die unsere Region betreffen und durch eine bestimmte politische Entwicklung verschärft werden könnten. Deutschland leidet bereits unter einem Fachkräftemangel, der durch massive Abschiebungen nur noch verschärft werden würde. Dies könnte unvorstellbare Probleme für unsere Wirtschaft und Unternehmen nach sich ziehen.

Auch unsere Landwirte, die Mitglieder unseres Wirtschaftsforums sind, stehen vor finanziellen Herausforderungen durch den Wegfall von Subventionen. Diese Entwicklung würde die Lebensgrundlage vieler Familien in unserer Region gefährden.

Das Wirtschaftsforum Papenburg ruft daher zur Teilnahme an der Demo am 27.01. vor dem Kirchenvorplatz der St. Antoniuskirche in Papenburg auf. Gemeinsam möchten wir ein Zeichen setzen, dass wir für eine starke Wirtschaft und Vielfalt in Papenburg stehen. Lasst uns gemeinsam für offene Grenzen, eine florierende Wirtschaft und eine lebendige Gemeinschaft eintreten.

Euer Wirtschaftsforum Papenburg

Dieser Aufruf betont die Sorgen des Wirtschaftsforums und ruft dazu auf, gemeinsam für eine positive Entwicklung der Region einzutreten.
4 Wochen zuvor

Herzlichen Glückwunsch ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Herzlichen GlückwunschImage attachmentImage attachment+2Image attachment
3 Monate zuvor

Fotos von Radwelt Emsland GmbHs Beitrag ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Image attachmentImage attachment
6 Monate zuvor

... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Image attachmentImage attachment+1Image attachment
7 Monate zuvor

Fotos von UWG Papenburg e.V.s Beitrag ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Image attachmentImage attachment+5Image attachment
8 Monate zuvor

2 KommentareAuf Facebook kommentieren

Spannende Veranstaltung mit vielen Fachleuten (sogar aus dem Silicon Valley zugeschaltet 💪🏻), die sehr gut vermitteln, wie wir unsere Zukunft lebenswert und nachhaltig gestalten können 👍🏻☀️🌍🌎🌏 Wer möchte kann sich die Veranstaltung noch ansehen: www.youtube.com/watch?v=8Y9iGdI5gpA

Ich würde mich gerne mal mit Ihnen ein Gespräch führen. Können wir einen Termin vereinbaren, weil mir die Wirtschaft wichtig ist

© Copyright - - Wirtschaftsforum Papenburg